der Generationenfluch

Generationen Fluch V6                     1. Dez. 2018

Zum besseren Verständnis
Viele Menschen winken empört ab, wenn ihnen jemand sagt, sie seien Sünder und müssen ihre Sünden bekennen und um Vergebung bitten. Schliesslich sind sie doch rechtschaffene und gerechte Menschen.
Wenn du die folgenden Zeilen liest, kannst du möglicherweise durch diese Empörung hindurch schauen und die Wahrheit erkennen. 

Alle Menschen sind von Geburt an sündig

Römerbrief 3/9 Was sagen wir denn nun? Haben wir einen Vorzug? Gar keinen. Denn wir haben soeben bewiesen, dass alle, Juden wie Griechen, unter der Sünde sind, 3/10 wie geschrieben steht: »Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer. 3/11 Da ist keiner, der verständig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt. 3/12 Alle sind sie abgewichen und allesamt verdorben. 

(Psalm 14,1-3).aber da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer.

Mit „Griechen“ sind  nicht-jüdische Christen, also auch wir gemeint. 

Es gibt Familien in deren Verwandtschaft 
es auffällig viele Menschen gibt, welche unter seelischen-, psychischen-, geistigen- und anderen Krankheiten leiden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben einige dieser Leiden einen Zusammenhang, mit okkulten Ereignissen im Hause von deren Vorfahren. Wenn es bei deren Eltern Bücher gibt wie z. B.  „wie erlebe ich die Wunder des Okkultismus“  oder ein Büchlein der „Geistigen Loge“ in Zürich, ist die Wahrscheinlichkeit einer okkulten Belastung sehr gross. Die „Geistige Loge“ verkündet ihren Zuhörer Botschaften aus dem Jenseits. Offensichtlich okkulte Ereignisse kommen in den Wohnungen  und Häuser dieser Menschen vor. Wie die okkulte Welt sich in einem Haus von unseren Grosseltern manifestierte, erzähle ich hier bewusst nicht weiter. 

Auch ich habe Jahrzehnte sehr schwer unter diesem Einfluss gelitten.
Erst unter dem Druck einer sehr schweren Lebenskrise, konnte ich meine Selbstgerechtigkeit bereuen und aufgeben, und die Führung meines Lebens unserem Erlöser Jesus Christus anvertrauen. Nun weiss ich, dass ich unter seinem Schutz stehe, und keine okkulten Mächte mich versklaven können solange ich ihm treu bleibe.

Kein einziges meiner Nachkommen
muss noch unter dem Einfluss seiner Vorfahren leiden. Jedem ist der Weg zu Jesus Christus frei. Alles hängt von seiner Entscheidung ab. Jedem steht es offen, sich unter die Gnade und den Schutz von Jesus Christus zu stellen. Kein einziges muss unter dem Einfluss der Sünde bleiben.

Warum Gott einige von euch einen so schweren Weg durch Leiden führt,
können wir höchstens verstehen, wenn wir um diesen okkulten Hintergrund wissen.  Aber bestimmt gilt auch für euch:

Jeremia 31/3
Aus lauter Liebe habe ich dich zu mir gezogen.

Leider muss Gott manchmal ziemlich hart "ziehen", bis Menschen sich ihm beugen.

Ihr seid alle unvorstellbar wertvoll,
weil ihr von Gott erschaffen seid und er euch liebt! Gott will auch euch aus der Knechtschaft von Sünde, Krankheit und letztendlich ewiger Gottferne herausreissen. Er will euch von aller Schuld befreien – von der Schuld all eurer Vorfahren, und eigener Schuld. Er will auch euch reich segnen, und für Andere zum Segen machen.

Matth. 11/28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Glaubst du das, kannst du das erkennen?

Jesus selbst hat über Jerusalem geweint.
Auch die Juden damals konnten unter Satans Einfluss Jesus nicht erkennen, Die Folgen ihrer geistigen Blindheit erschütterten ihn.  Doch Gottes wunderbare Gnade reicht nicht nur bis in die vierte Generation, sondern unendlich von Generation zu Generation – für alle Menschen, welche sie annehmen – ihre Selbstgerechtigkeit sozusagen gegen die vollkommene Gerechtigkeit Jesu tauschen.

Auch heute leiden weltweit doch unzählige Menschen
unter ihrer Trennung von Gott, weil ihnen noch niemand das Evangelium, die frohe, erlösende Botschaft, die Befreiung aus dem Reich der Finsternis verkündet hat, oder weil sie diese Botschaft bewusst aus falschen Motiven und Verblendung Satans ablehnen. Es gelingt ihm sogar, einigen Angst vor der erlösenden Botschaft einzuflössen.

Nicht nur Fluch, sondern auch Segen
kann sich über Generationen weiter auswirken. Wir hatten in unseren Vorfahren mindestens eine Frau, welche Jesus Christus als ihren Erlöser, Erretter, König und Richter angenommen hatte.

Trotz ihrer Gebete sind einige unter dem Bann von modernen Götzen
und suchen ihr Heil bei fernöstlichen Heilpraktikern, anderen okkulten Machenschaften und Bibelverdreher. Unter diesem Einfluss sind sie für die erlösende Botschaft des Evangeliums verschlossen ja, einige fürchten sich sogar davor. Die Folgen sind oft nicht nur körperliche Krankheiten, sondern auch Depression, Schizophrenie, gestörte oder sogar zerbrochene Beziehungen.

Lass dich aus dem Generationen Fluch befreien.
Warum solltest du weiterhin unter dem Joch Satans leiden und ihm dienen mit: Stolz, Überheblichkeit, Geringschätzung anderer Menschen, Egoismus, Rechthaberei, Unversöhnlichkeit, Neid, Argwohn, Hass, Jähzorn? All dies vergiftet dein Gemüt, deine Seele und deinen Körper und ist Rebellion gegen Gott. 

Joh. 8/36
Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.
Ja, kommt her zu Jesus, auch alle die ihr unter einem Generationen Fluch leidet. Bekennt ihm eure Gebundenheit. Er will dich erquicken – befreien – gesund machen an Leib, Seele und Geist. Lass dich befreien aus dem Sklavendienst Satans, damit du fortan Gott, dem Schöpfer des ganzen Universums dienen kannst. Sein Joch ist sanft und seine Last ist leicht (Math. 11/30).

Erst wenn Jesus dich frei gemacht hat, kannst du die Wahrheit erkennen,
nämlich ihn, den Sohn Gottes. Er hat gesagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das das Leben. Dieses (ewige) Leben hat er auch für dich bereit, und will es dir schenken.

Hüte dich aber
leichtfertig die Verantwortung für den Leben auf deine Vorfahren abzuschieben oder alles als genetisch bedingt abzutun. Du wirst einmal nicht gerichtet nach dem, was du im Leben mitbekommen, oder abbekommen hast, sondern nachdem, was du daraus gemacht hast.

Vielleicht bist du ja auch gesund, glücklich
und rundum zufrieden. Danke Gott dafür, und übergib ihm die Führung deines Lebens - damit es so bleibt, und seine Liebe nicht allzu stark "ziehen" muss, um dich in seinem ewigen herrlichen Reich zu haben.

Hast du schon ein DAB Radio?
Wenn nicht, ist der Sender "Radio Freundesdienst“ ein Grund einen DAB Empfänger zu kaufen. Es werden dort nicht nur Gottes wunderbare Verheissungen verkündet, sondern auch der Weg und die Bedingungen dazu - für Christen und solche, die es werden wollen. Auf einigen DAB Geräten wird anstatt "Freundesdienst" nur „FD“ angezeigt. Gerne helfe ich dir beim Suchen des Senders, oder beim Beschaffen eines guten Empfängers (Es gibt leider auch schlechte).

Ich freue mich auf deinen Kommentar.
Alfred Hiltbrunner Höhenweg 28 3365 Grasswil 062 968 00 40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.hilfebrunner.ch